Rainer Winter - Vorsitzender der Geschäftsleitung uvex group und Gesellschafter
Button für Scroll-Down

Nur wer seine Herkunft kennt, kann die Zukunft erfolgreich meistern.

 

Wir können mit Stolz sagen, dass uvex zu den großen Marken in Deutschland sogar der Welt zählt, die Industriegeschichte mitgeschrieben hat.

Die Geschichte von safety

Die ersten Schutzbrillen, die Philipp M. Winter herstellte, waren für Arbeiter gedacht. Sie sollten die Augen z.B. vor Metallsplittern oder Funken schützen - etwa beim Bohren, Spanen oder Schweißen.

2014 reicht die Produktpalette von Arbeitsschutzbrillen über Arbeitsschutzhelme, Gehörschutz, Atemschutz und Arbeitsschutzhandschuhe, -schuhe und Berufskleidung.

 

 

 

Die Geschichte des Sports

Lange bevor der Begriff „Sport-Marketing“ erfunden wurde bzw. der Werbeslogan „uvex heißt die Skibrille“ bekannt wurde, vertrauten Skiläufer, Motorsportler oder Bergsteiger auf unsere Qualitätsprodukte.

2014 reichen unsere erstklassigen Produkte für Sportler von der innovativen Skibrille bis zum professionellen Rennsporthelm im Winter-, Rad- und Reitsport.

Von den bescheidenen Anfängen in einem Fürther Vorort bis zur internationalen Firmengruppe war es ein weiter Weg. Schwierige Phasen, Kriegsjahre, wirtschaftliche Depressionen, aber auch dynamische Aufbaujahre und sehr erfolgreiche Zeitabschnitte prägen unsere Unternehmensgeschichte.

Das häufig zitierte Motto "think global - act local" war für unser Traditionsunternehmen bereits Leitfaden und Programm, als Schlagworte wie "Globalisierung" oder "global player" für viele noch Fremdworte waren.

Die Anfänge

Philipp M. Winter, geboren am 3. Mai 1898 in Furth im Wald, besucht das Gymnasium in Fürth, Bayern. Nach dem 1. Weltkrieg startet er seine berufliche Laufbahn als Exportkaufmann mit Schwerpunkt in Spanien und Portugal.

Nach Aufbau einer kleinen Betriebsfirma in Barcelona kehrt er nach Fürth, Bayern, zurück und gründet die "Optische-Industrie-Anstalt Philipp M. Winter" mit einer mehr handwerklichen Fertigung in Fürth/Poppenreuth.

1. Skribrille von uvex

1. Arbeitsschutzbille von uvex

Schon damals wurde die Brille belüftet – allerdings durch Seiten-Lochausstanzungen. Die Kunststoffscheiben wurden händisch zusammengenäht und die Kanten mit einem plüschbesetzten Materialband abgenäht.

uvex Produkte bei Olympia

Philipp M. Winter stattete verschiedene Sportler bei den Olympischen Spielen 1936 mit Schutzbrillen aus. Nach schwierigen Aufbaujahren wurden die Gebäude zu klein und der große Schritt in den langjährigen Stammsitz Fürth Salzstraße konnte ermöglicht werden.

Pioniergeist treibt Unternehmensausbau voran

Die schweren Kriegs- und Nachkriegsjahre wurden mit Pioniergeist, Einfallsreichtum und Engagement gemeistert. Das ist der Beginn eines gezielten marktorientierten Geschäftsaufbaus.

Geburtsstunde der Marke uvex

Die Einzelfirma Philipp M. Winter wird in die "Winter Gesellschaft für Optik und Augenschutz" mit gesellschaftsrechtlicher Beteiligung der Familie gewandelt.
Rainer Winter, Sohn von Philipp M. Winter, wird neben seinem Vater zum Geschäftsführer bestellt.

Ein Konsumprodukt benötigt eine prägnante Marke und Markenführung!

Rainer Winter entwickelt die Marke "uvex" – die Kurzform des Qualitätsmerkmals "UltraViolet EXcluded". Ab jetzt werden alle Sport- und Freizeitprodukte unter der Marke uvex vertrieben.

Erste Antifog Skibrille: uvex champion

Ab 1967 bietet die uvex group unter der Marke Filtral modische Sonnenbrillen für den Handel an.

Die erfolgreichsten Wachstumsjahre beginnen.

Mit der neu formierten Geschäftsführung wird sowohl die Internationalisierung als auch die Diversifikation vorangetrieben.

Der große Sprung über den Atlantik nach Nordamerika ist gelungen. uvex verfügt über eigene Produktions- und Vertriebsstätten in den USA und Kanada.

uvex downhill, die erste uvex Skibrille mit sphärisch gespritzer Scheibe und Antifog Beschichtung.

Sortimentserweiterung durch Stiefel

Rosi Mittermaier, Doppel-Olympiasiegerin 1976 in Innsbruck

Das Wachstum geht stetig weiter

1980 wurde die Tochter Alpina in Derching gegründet.

1985 Einführung einer Alpina Ski & Surf Shieldbrille (später SWING), die bestverkaufte Alpina Sportbrille der Welt.

1986 wurde die Profas Gmbh gegründet - heute uvex safety gloves.

Viele Top-Athleten vertrauen auf die Marke uvex!

1987/88 wurden die ersten in Deutschland gefertigten Helme eingeführt.

Airtech Radhelm – Superleicht und extrem sicher durch eine auf dem Markt bisher einzigartige Materialkombination von EPS und ABS-Folie

Einer der ersten Skihelme bei uvex

1987: Joint Venture mit laservision, seit 2004 100%ige Tochter der uvex safety group. Weltweit erfolgreich mit innovativen Laserschutzbrillen.

Zukunftsorientierte Konzernstruktur.

UVEX SAFETY GROUP GMBH & Co. KG.

Um eine zukunftsorientierte Konzernstruktur zu schaffen, wird die GmbH 1994 in vier marktorientierte Einheiten gegliedert. Die Konzernführung übernimmt die Firma UVEX WINTER HOLDING GmbH & Co. KG

UVEX SPORTS GmbH & Co. KG.

ALPINA INT. Sport + Optik Vertr. Ges.mbH

FILTRAL GmbH & Co. Vertr. KG

Die uvex astrospec kommt auf den Markt. Damals war sie eine Designrevolution und entwickelte sich bald zur beliebtesten uvex Schutzbrille der Welt. Bis heute wurden über 50 Millionen Stück weltweit verkauft.

1999: Nach 12 Jahren Einarbeitungszeit wird Michael Winter Geschäftsführender Gesellschafter uvex Winter Holding. Er ist gesamtverantwortlich für 360 Mio. € Umsatz und 2200 Mitarbeiter weltweit.

Übernahme Heckel

Im Jahr 2001 übernimmt uvex den Produktspezialisten Heckel, der noch heute als eigenständige Marke geführt wird.

uvex academy

Gründung der uvex academy, die erste privat-wirtschaftliche Ausbildungsinsitution im Bereich Arbeitsschutz und Persönliche Schutzausrüstung (PSA).

laservision Erweiterung

Durch die Akquisition von Trinity Technologies (Laservision USA) wird laservision zu einem führenden Anbieter im Laserschutz.

Entwicklung der leichtesten Arbeitsschutzbrille der Welt – Die uvex super g - nur 18 g schwer.

Made In Germany

Der Standort Deutschland wird weiter ausgebaut durch Erweiterungen am Werk in Obernzell (BSA) und dem Werk in Lederdorn im Bayerischen Wald.

uvex safety group erhält die Auszeichnung "Top 100" als eines der innovativsten Unternehmen Deutschlands.

Durch die Werkserweiterung für uvex sports in Nyrsko wird die bisherige Produktionsfläche verdoppelt.

Jetzt auch im Reitsport

uvex sports startet mit der neuen Produktgruppe Reitsport. Athleten wie Ingrid Klimke und Isabell Werth tragen ab jetzt uvex.

uvex erhält die Auszeichnung "Marke des Jahrhunderts" für die intensive und konsequente Markenpflege des Produkts Skibrille.

Einführung der uvex Core Range Winter, ein Produktsortiment für die Freeride Community.

Demonstration der Innovationsführerschaft

Einführung vieler neuer Innovationen bei uvex safety und uvex sports wie die uvex variotronic, uvex take off Skibrille, uvex pheos Brille und Helm, uvex phynomic Handschuh, ...

Einführung der uvex Core Range Bike, ein Produktsortiment für die Freeride Community.

Einführung der uvex-i3 – eine Brille, die sich dem menschlichen Gesicht optimal anpasst. Metallfreie Konstruktion bei der das Fassungsteil aus 3 Materialien spritzgegossen wird.

Sicherheit und Nachhaltigkeit stehen im Fokus

Einführung eines der leichtesten Hartschalen Skihelme, der uvex plus.

Einführung uvex texpergo Kollektion 26 – Nachhaltigkeit mit Fun

Um den chinesischen und südostasiatischen Markt mit Arbeitsschutzbrillen besser bearbeiten zu können, gründen wir eine eigene Produktionsstätte in Kunsshan, bei Shanghai in China, die UVEX Safety Equipment (Kunsshan) Co., Ltd.

Goldregen in Sotschi

Die erfolgreichsten Olympischen Spiele in Sotschi für uvex. 62 Medaillen, 450 Athleten am Start wie Felix Neureuther, Marlies Schild, Felix Loch und Anna Schaffelhuber für Alpina.

uvex erhält die Auszeichnung "Top-nationaler Arbeitgeber 2014“

Diversifikation im Reitsportmarkt. 2014 übernimmt die uvex sports group die Marke Schwenkel und vertreibt nun auch Reithandschuhe.

Die Erfolgsstory der uvex safety gloves hält international weiter an. Dies erfordert eine weitere Expansion am Standort Lüneburg - die bisher größte Investition in der uvex Geschichte liegt im zweistelligen Millionenbereich.

Innovativ und ausgezeichnet

Segmenterweiterung bei der uvex safety group: Mit uvex handwerk - profisystem metall hat uvex safety ein komplettes Produktsystem entwickelt, das speziell auf die Anforderungen des Metallhandwerks zugeschnitten ist.

Der Sicherheitsschuh uvex 1 x-tended support 8512 wird nach dem „Red Dot Product Design Award 2013“, dem „Focus Open 2013“ in Silber und der Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2014 mit dem „German Design Award 2015“ ausgezeichnet.

Die octo+ technology ist das erste vollautomatische Anpassungssystem für Helme. Automatisch oder manuell – für jede Lichtsituation hat die uvex snowstrike mit der neuen variotronic® technology die perfekte Lichtscheibe.

Rainer Winter feiert sein 60-jähriges Firmenjubiläum

Runder Geburtstag für die uvex group

Seit 90 Jahren steht das Familienunternehmen aus Fürth getreu dem Firmenmotto protecting people für Innovationen, die Menschen am Arbeitsplatz, beim Sport und in der Freizeit zuverlässig schützen.

Der neue Empfang in der Zentrale wird  im November eröffnet. Primetta, der Spezialist für Sonnenbrillen, wird neues Mitglied der uvex Markenfamilie. uvex erhält die Auszeichnung „Marke des Jahrhunderts“.

Die uvex safety group erwirbt eine Beteiligung am US-Unternehmen HexArmor®. Diese strategische Investition markiert nach über 20 Jahren die Rückkehr von uvex auf den amerikanischen Markt mit Arbeitssicherheitsprodukten.
Sprache auswählen