Unsere größte Passion bei uvex? Ganz klar protecting people! Denn der Schutz von Menschen steht bei uns schon immer an erster Stelle. Physischen Schutz von Kopf bis Fuß bieten wir bereits, doch natürlich müssen wir auch für die mentale Gesundheit etwas tun. Dabei spielen digitale Produkte eine immer wichtigere Rolle. Und genau damit setzt sich unsere Business Development Managerin Julia Schülbe mit ihrer Abteilung auseinander. Woran genau unsere Strategische Innovationsabteilung in den letzten Monaten gearbeitet hat, warum eine VR-Brille dabei die Hauptrolle spielt und welche Pläne wir für die Zukunft haben? Das verraten wir euch in unserem neuesten Blogbeitrag.

Wusstet ihr, dass sich 87% der deutschen Arbeitnehmer von ihrer Arbeit gestresst fühlen? *
Zeitdruck, eine hohe Augenbelastung, konstante Lärmbelastung, viel Verantwortung oder Einsatzstress führen bei 50% der Arbeitnehmer irgendwann zu einem Burnout. Eine erschreckend hohe Zahl, der wir bei uns im Unternehmen aktiv entgegenwirken wollen.

 

In einem Strategie-Workshop unserer Innovationsabteilung entstand zusammen mit der Geschäftsleitung die Idee, sich in Zukunft vermehrt der mentalen Gesundheit zu widmen. Nach intensiver Recherche, welche Technologien am effektivsten sind, ist unsere Business Development Managerin Julia Schülbe schließlich auf die Wirkung von VR-Technologie gestoßen.

 

In zwei Studien wurde der Nutzen von VR-Brillen zur Stressreduktion bereits belegt. Warum also nicht auch bei uns im Berufsumfeld testen und nutzen?

Der mentale Tapetenwechsel für Zwischendurch

Wir haben uns am Markt umgeschaut und für unser Gesundheitsprojekt am Standort Fürth nur die besten Partner an Bord geholt. Gemeinsam mit Magic Horizons und brainLight ist eine kleine Oase der Ruhe entstanden, an der unsere Mitarbeiter:innen während ihrer Arbeitszeit eine Auszeit für die mentale Gesundheit in einer virtuellen Welt genießen können. Mit einer VR-Brille 30 Minuten in verschiedene Welten eintauchen und gleichzeitig eine Massage im Massagesessel genießen, Delfinen beim Schwimmen zuschauen, virtuell in fremde Länder reisen, oder am Meer dem Rauschen der Wellen zuhören – all das soll die mentale Regeneration unterstützen.

Doch natürlich wollen wir auch die Akzeptanz zur innovativen VR-Lösung für die mentale Regeneration und Erhöhung von Resilienzen prüfen und erfahren, ob sich das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter:innen durch diese Pausen verändert. Mittels eines kurzen Fragebogens wird ermittelt, wie der „mentale Tapetenwechsel“ ankommt, ob sich unsere Mitarbeiter:innen entspannter fühlen und sich der Alltagsstress dadurch verringern lässt.

Pausen sind nicht nur wichtig für die körperliche, sondern auch für die geistige Erholung. Die richtige Pausengestaltung kann dazu beitragen, achtsamer und bewusster zu werden, den Gedankenstrom zu unterbrechen und den Geist mal „etwas runterzufahren“. Ein Spaziergang im Grünen kann dies bewirken, was jedoch nicht immer so einfach im Arbeitsalltag umzusetzen ist. Erfreulicherweise konnte ich Julia dabei unterstützen, mit Hilfe der VR-Brille in Kombination mit dem Massagesessel eine andere Möglichkeit der Entspannung zu schaffen, so Tom Gramer, Sicherheitsbeauftragter der uvex group.

Unsere Vision – Mentale Regeneration und Erhöhung von Resilienzen am Arbeitsplatz durch VR-Technologie

Uns ist es wichtig, uns stets weiterzuentwickeln, neue Technologien zu testen und dabei auch unsere Mitarbeiter:innen an Bord zu holen. Die Erfahrungen der letzten Monate wollen wir daher nutzen und sehen uns mittelfristig als Pionier der Nutzung von VR-Technologie zur mentalen Regeneration am Arbeitsplatz. Durch den Einsatz von VR-Brillen möchten wir in Zukunft für eine nachhaltige Regeneration und Prävention sorgen, sowohl bei uns im Haus, als auch bei unseren Kunden. Es bleibt also spannend und wir sind sehr gespannt, was die Zukunft bringt. Doch eines ist sicher, wir sorgen auch weiterhin mit aller Kraft dafür, dass die Menschen um uns geschützt sind. Von Kopf bis Fuß!

___________

*Studie “Betriebliches Gesundheitsmanagement 2018” im Auftrag der pronova BKK

Autor

Julia Schülbe
Business Development Manager // uvex safety group

"Die Entwicklung neuer, innovativer, digitaler Technologien
für den Arbeitsschutz der Zukunft, ist mein Aufgabengebiet."

Teilen Drucken
Sprache auswählen