GRI 103-1, 103-2, 103-3, 302-1, 302-3, 302-4, 302-5

Re-Zertifizierung DIN EN ISO 50001
Im Juli 2021 wurden die uvex Winter Holding und die Gesellschaften uvex Arbeitsschutz, uvex safety gloves, uvex sports Lederdorn, B-S-A Gesellschaft für Kunststoffverarbeitung und -handel mbH und Filtral erfolgreich nach ISO 50001:2018 re-zertifiziert.

 

 

Focus on green energy and biogas

 

Der Strom- und Gasbezug der uvex group ist bilanziell klimaneutral.
Es werden die Emissionen, die bei der Stromerzeugung bzw. beim Verbrennen des Gases entstehen, ausgeglichen. Mit den Einnahmen aus den Zertifikaten wird in Projekte investiert, ohne die Mittel aus den Minderungszertifikaten nicht realisiert werden könnten, um zur CO2-Reduktion beizutragen.

Die Projekte haben darüber hinaus soziale Komponenten: So sorgt man vor Ort für nachhaltige Entwicklung, hilft dort Arbeitsplätze zu schaffen und die sozialen, ökologischen sowie hygienischen Verhältnisse zu verbessern.

 

 

 

Renewable Energy

Im vergangenen Geschäftsjahr 2020/21 wurden verfügbare Flächen auf ihre Nutzbarkeit von Photovoltaikanlagen hin untersucht. Dabei wurden Freiflächen, Parkplätze, Fassaden und Dächer analysiert. Weitere Aktivitäten umfassten:

a. Marktanalyse zu weiteren nachhaltigen Konzepten (z.B. Windenergie)
b. Planung von weiteren Anlagen an zwei Standorten
c. Prüfung von Photovoltaikanlagen von neuen Gebäuden bereits in der Konzeptphase

Realisiert wurde in einem Pilotprojekt eine Photovoltaikanlage auf dem Dach von Filtral in Burgfarnbach bei Fürth. Die geplante Anlage mit 200 PV-Modulen wird auf dem Hallendach mit einer Leistung von 99,9 kWp montiert und soll ca. 97.000 kWh Solarstrom liefern. Dadurch plant Filtral 56.000 Kilogramm CO2 pro Jahr einzusparen. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2021 vorgesehen.

Planung und Baustart eines neuen Logistik- und Servicezentrums

Mit einem symbolischen ersten Spatenstich gab die uvex group am 27. September 2021 den Startschuss für den Neubau des modern und nachhaltig geplanten neuen Logistik- und Servicezentrums in Rednitzhembach. Ab Herbst 2021 wird das Gebäude Gestalt annehmen. Auf 35.000 Quadratmetern Fläche entstehen unter anderem ein automatisiertes Hochregallager, ein automatisches Kleinteillager, Logistikflächen für Kommissionierung, Wareneingang und -ausgang sowie hochwertige Büro- und Verwaltungsflächen mit repräsentativem Kunden- und Besucherbereich. Zum Bauvorhaben zählen außerdem ein Pförtnergebäude und ein Parkhaus. Besonderen Wert legte die uvex group auf Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit in der Planung.

Für den Neubau erteilte die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) bereits eine Vorzertifizierung in Gold. So erfolgt die Erzeugung von Wärme und Kälte für das Gebäude aus zwei Hackschnitzelkesseln, sowie aus einer Wärmepumpenanlage mit Sondenfeld. Ein großer Teil des Strombedarfs wird über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Hochregallagers abgedeckt. Mit dem Neubau des Logistik- und Servicestandorts errichtet die uvex group zudem das Kommissioniergebäude sowie das Pförtnergebäude im hochenergieeffizienten KfW40-Standard. Das bedeutet, dass sie 60 % weniger Energie in Anspruch nehmen als ein Standardneubau.

Das Bauvorhaben inklusive energetischer Planung und Baubegleitung wurde bewusst mit regionalen Partnern durchgeführt. Das Gleiche gilt auch für die Beauftragung sämtlicher bauausführender Gewerke.

Development and target-setting for specific energy consumption within the scope of DIN EN ISO 50001

FY 2017/18FY 2018/19FY 2019/20FY 2020/21
Energy Performance Indicator (EnPI) Target (kWh/unit)1,281,231,221,22
Energy Performance Indicator (EnPI) Actual (kWh/unit)1,211,201,151,16

 

 

 

Share Print
uvex
GROUP
uvex
WINTERSPORTS
uvex
CYCLING
uvex
EQUESTRIAN
uvex
SAFETY
uvex
SAFETY
uvex
WINTERSPORTS
Select Language