Press releases

Further press releases are available in German only. If you need an English version or require any additional information or images, please contact our press office: s.bogendoerfer‎@‎uvex.de

uvex Gruppe übertrifft Spitzenergebnis aus 2012

„Unsere Strategien gehen auf“, kommentiert der geschäftsführende Gesellschafter Michael Winter die Jahreszahlen des Fürther Familienunternehmens. „Dank unserer Produktionsstandorte in Deutschland und unserer hoch qualifizierten Mitarbeiter konnten wir flexibel auf Marktbedürfnisse reagieren und dem internationalen Wettbewerbsdruck mit starken Innovationen in unseren Produktfeldern begegnen.“ Weder die Eurokrise noch das vielfach schlechte Wetter der ersten Jahreshälfte konnte die Nachfrage nach schützenden uvex-Produkten für Beruf, Sport und Freizeit bremsen. Im Ergebnis lag die Umsatzziffer der Gruppe zum Geschäftsjahresende mit 343 Mio. € nochmals vier Prozent über dem bereits hohen Vorjahresniveau.

Besonders erfreulich ist das anhaltende Wachstum im Bereich Arbeitsschutz. Die uvex safety group erzielte im Geschäftsjahr 2012/13 einen um vier Prozent gesteigerten Umsatz von 248 Mio. € und übernimmt weiterhin die Rolle des Zugpferdes für das Familienunternehmen: Der Anteil am Konzernumsatz beträgt mittlerweile rund 72 Prozent. Innerhalb der Sparte gab es leichte Umsatzrückgänge im Fußschutz und bei Schutzbekleidung, die von Wachstum in den Bereichen Hand-, Kopf-, Augenschutz und Arbeitsmedizin überkompensiert wurden. Regional gesehen hat sich die zunehmende Internationalisierung des Unternehmens ausgezahlt: Während das Geschäftsfeld zuletzt im deutschsprachigen Absatzgebiet stagnierte, konnte es weltweit Marktanteile hinzugewinnen.

Zufrieden ist der geschäftsführende Gesellschafter Michael Winter auch mit der Entwicklung der uvex sports group, zu der neben der Marke uvex auch die mehr europäisch ausgerichtete Marke Alpina gehört. „Der Bereich hat sich, nach den im Gesamtmarkt bedingten Rückgängen bei Skihelmen, im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder positiv entwickelt und trotz des wetterbedingt schlechten Starts in den Sommer ein Wachstum von zwei Prozent erzielt. Nur die im Vorjahr vollzogene Einstellung unseres Motorradhelm-Geschäfts hat dazu geführt, dass der Umsatz mit 80 Mio. € etwa auf Vorjahresniveau lag. Die Radsparte boomt, die Reitsparte wächst international – das sind für uns gute Aussichten.“ Zufrieden zeigt sich Michael Winter auch mit der dritten Gesellschaft Filtral, die in einem hartumkämpften Markt erneut positive Zahlen schreiben konnte und vor allem im Bereich Lesehilfen stark zum Wachstum beitragen konnte.

Entsprechend entschlossen ist Michael Winter, die beiden Unternehmensbereiche uvex safety und uvex sports in der gleichen Dynamik wie bisher zu entwickeln. Für das laufende Geschäftsjahr sind Wachstumsraten von fünf beziehungsweise vier Prozent geplant. Darüber hinaus gilt das Augenmerk des Familienunternehmens der stetigen Internationalisierung der Gruppe: „Der Weltmarkt bietet uns große Chancen. Deshalb setzen wir bei unserer internationalen Wachstumsstrategie auch weiter auf Regionen außerhalb Europas.“

Share Print
uvex
GROUP
uvex
WINTERSPORTS
uvex
CYCLING
uvex
EQUESTRIAN
uvex
SAFETY
uvex
SAFETY
uvex
WINTERSPORTS
Select Language