Werke

Made in uvex
Produziert werden die innovativen Produkte und Services für den Weltmarkt in den eigenen Werken, viele davon in Deutschland und Europa (Produktionsstätten weltweit). Die gesamte Wertschöpfungskette liegt somit in den eigenen Händen - von der Produktidee und -entwicklung, über die Fertigung bis hin zum Vertrieb. So kann die uvex group nicht nur besonders schnell und flexibel agieren, sondern auch durch die eigene Herstellerkompetenz die hohen Qualitätsstandards der Produkte gewährleisten.

Um ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern, führt die uvex group regelmäßig Nachhaltigkeitsaktivitäten in ihren Produktionsstätten weltweit durch. Im Geschäftsjahr 2020/21 wurden in diesen Werken die folgenden Maßnahmen ergriffen:   

uvex safety Cagi, Ceva
  • Umstellung Arbeitssicherheitsmanagementsystem von BS 18001 auf ISO 45001
  • Neue effizientere Spritzgussmaschine
  • Umstellung auf Materialanlieferung durch Tanklaster
  • Umstellung des Trennmittels von lösemittelbasiert auf wasserbasiert
uvex safety gloves, Lüneburg
  • Installation eines Blockheizkraftwerks
  • Abbau einer energieintensiven Anlage
  • Umstellung auf LED-Beleuchtung in Hallen 11 und 13
  • Reduzierung Pastenwechsel zum Schichtende
      uvex Arbeitsschutz, Fürth
      • Installation von neuen energetisch optimierten Flutzelllen
      • Einführung eines optimierten Lacksystems
      • Optimierung des Druckluftsystems
      • Erneuerung der Stromunterverteilung in der Produktion
      SwedSafe
      • Einführung Umweltmanagementsystem nach ISO 14001
      • Umzug in neuen modernen und größeren Produktionsstandort
      laservision, Fürth
      • Umzug in neues modernes und größeres Gebäude mit höherer Energieeffizienz
      BSA, Obernzell
      • Inbetriebnahme eines dritten Dampfkessels im Juni 2021 für die Fahrradhelmproduktion. Dieser zeichnet sich durch eine deutlich bessere Energiebilanz aus, was durch eine 2-stufige Rückführung der Energie aus den Rauchgasen erreicht wird.
      • Bestehende Montagestationen wurden auf LED-Beleuchtung umgestellt.
      uvex sports Lederdorn, Lederdorn
      • Erste Anschaffung einer elektrischen Kunststoffspritzmaschine. Diese ermöglicht eine Energieeinsparung, im Vergleich zu den bisherigen hydraulischen Maschinen, von ca. 50%. Zusätzlich ca. 85% weniger Öleinsatz und Entsorgung sowie deutlich leiser.
      • Umreifungen von Versandpaletten mit Band statt Folie, wo möglich, in allen Produktionsstätten und Lägern (Einsparung 20-25m Folie pro Palette).
      Teilen Drucken
      uvex
      GROUP
      uvex
      WINTERSPORTS
      uvex
      CYCLING
      uvex
      EQUESTRIAN
      uvex
      SAFETY
      uvex
      SAFETY
      uvex
      WINTERSPORTS
      Sprache auswählen