Über diesen Bericht

GRI 102-45, 102-46, 102-47, 102-48, 102-49, 102-50, 102-52, 102-54, 102-56

Die uvex group setzt auf das Drei-Säulen-Modell Ökonomie, Ökologie und Soziales, das in Einklang gebracht werden soll. Wir haben zu Beginn unserer Aktivitäten eher Maßnahmen ergriffen, um Energie in unterschiedlichen Bereichen einzusparen, den Einsatz von Ressourcen zu überdenken und zu reduzieren. Jetzt gerade befinden wir uns in der zweiten Phase, in der es darum geht, umweltfreundliche Produkte für unsere Kunden zu produzieren. Mit protecting planet haben wir ein Label ins Leben gerufen, das maximale Transparenz und Information über unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten bietet. Jeder Teilkonzern leistet dazu seinen Beitrag. Die nachhaltigen Produkte von uvex safety, uvex sports sowie Filtral und ALPINA finden Sie hier > Konzept und Produktwelten protecting planet

In Anbetracht der hohen gesellschaftlichen Relevanz des Themas Nachhaltigkeit war es nur konsequent, dass dies auch das Leitmotiv für den Messeauftritt der uvex safety group auf der A+A 2021 in Düsseldorf war. Im Mittelpunkt stand die Vorstellung des im Geschäftsjahr 2020/21 Produktsystems protecting planet, in dessen Rahmen jede SBU mindestens ein nachhaltiges oder umweltfreundliches Produkt präsentierte. Alle Produkte verbindet, dass sie entweder recycelte Materialien, biobasierte Materialien oder kompostierfähige Materialien verwenden. Auch die nachweisbare Langlebigkeit der Produkte zahlt auf Nachhaltigkeit ein. Ebenso wurde ein Fokus auf nachhaltige Verpackungskonzepte gelegt. uvex safety hatte das Leitthema Nachhaltigkeit auch baulich im Standkonzept umgesetzt und setzte dabei sowohl auf natürliche Materialen wie unbehandeltes Holz oder lebendes Moos als auch auf den ausschließlichen Einsatz von geliehenem Mobiliar oder wiederverwendbaren Messeaufbauten.

Inhaltlich informiert der Nachhaltigkeitsbericht 2020/21 neben ersten nachhaltigen Produkten vor allem auch über die Aktivitäten in den uvex eigenen Werken. Die Liste von getroffenen Maßnahmen, vornehmlich in den Produktionsstätten in Deutschland und Europa, umfasst eine Vielzahl von Schritten: Von der Einführung Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 bei SwedSafe in Schweden über die Installation energetisch optimierter Anlagen bis hin zu Photovoltaikanlage auf dem Firmensitz der Filtral GmbH in Burgfarnbach. Abgerundet wird der Bericht durch den Bereich Soziales, wo die uvex group zahlreiche Mitarbeiter-Projekte und neue Engagements der Rainer Winter Stiftung präsentiert. 

Ein wichtiges in diesem Nachhaltigkeitsbericht ausgeschriebenes Ziel ist Klimaneutralität. Im ersten Schritt benötigen wir hierfür eine allumfassende Bilanz aller unserer Emissionen. Sowohl die Emissionen, die direkt durch uns verursacht werden, wie durch Strom und Gas. Aber auch die Emissionen, die indirekt durch uns beeinflusst werden, wie in unserer Lieferkette, der Entsorgung unseres Abfalls oder des Transportes unserer Produkte. Das gibt uns die Möglichkeit, den konkreten Handlungsbedarf auf dem Weg zur Klimaneutralität zu ermitteln und unterstützende Projekte und Maßnahmen einzuleiten und umzusetzen, um die Treibhausgase systematisch zu minimieren. Die am Ende übrigbleibenden, nicht vermeidbaren Emissionen, sollen dann durch die Unterstützung eines zertifizierten Klimaschutzprojektes kompensiert werden und so einen weiteren Beitrag zum Schutz vor negativen Klimaauswirkungen leisten. Um unser Ziel stets im Auge zu behalten, müssen wir uns kontinuierlich überprüfen und nutzen dafür unsere etablierten Kennzahlensysteme und die Erstellung und Weiterentwicklung unseres Nachhaltigkeitsberichtes. 

Während des Berichtszeitraums (Geschäftsjahr 2020/21) sind keine wesentlichen organisatorischen Veränderungen eingetreten. Die Vergleichbarkeit der Daten des Berichtszeitraums mit denen der vorherigen Geschäftsjahre ist durch entsprechende Periodenabgrenzung gewährleistet. Einzelne Abweichungen zum letzten Bericht werden jeweils erläutert.

Dieser Bericht wurde in Übereinstimmung mit den GRI Standards: Option "Kern" erstellt.

Externe Prüfung
Der Konzernabschluss und Konzernlagebericht der uvex group wird nach den gesetzlichen Vorgaben von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rödl & Partner GmbH geprüft. Darüber hinaus führte die uvex group für die Nachhaltigkeitsberichte 2014, die Updates 2015 und 2016/17, 2017/18, 2018/2019, 2019/20 sowie den Nachhaltigkeitsbericht 2020/21 keine gesonderte Prüfung durch.

Teilen Drucken
uvex
GROUP
uvex
WINTERSPORTS
uvex
CYCLING
uvex
EQUESTRIAN
uvex
SAFETY
uvex
SAFETY
uvex
WINTERSPORTS
Sprache auswählen